Bildauswahl:
Am Alten Markt
Altstadt
Rund um den
Kleinen Kiel
Schloss/
Hindenburgufer
Innenstadt Süd
Innenstadt West
Dreiecksplatz/
Holtenauer Str.
Sonst. Westufer
Ostufer
 
Kiel um 1820
Alte Stadtpläne
Bausünden
 

Kiel um 1820 - Ein Reisebericht von J. Taillefas (5)


1. Düsternbrook | 2. Alt-, Vorstadt | 3. Schloss(garten) | 4. Uni | 5. Ostufer | 6. Umschlag | 7. Hafen

Ostufer
Vom Dorfe Garden geht der Weg längs dem Hafen nach dem Sandkruge, dem gewöhnlichen Überfahrtsorte von dieser Seite nach Kiel. Vom weißen Berge, in dessen Innern, nach einer alten Sage, Gnomen hausen, die in ähnlichem Aufzuge, wie in Goethe's Hochzeitliede, vor Alters zum Vorschein gekommen seyn sollen, ist Kiel oft abgezeichnet. Der nächste Ort am Strande, ist das Fischerdorf Ellerbeck, der von Kähnen wimmelt, die alle dem rüstigen Gewerbe nachgehen.

Kiel um 1800, von Osten gesehenKiel von der Ostseite gesehen - Gemälde von C.J. Bünzow, um 1800. Der Maler befindet sich auf einer Anhöhe zwischen Gaarden und Ellerbek.

 

Von hier geht der Fußpfad über die Hügel, die immer neue Aussichten darbieten, nach Neumühlen, das, von Hügeln umgeben, an der Sventine eine wunderschöne Lage hat. Sey es mir erlaubt, eh' ich weiter die Umgebungen des Hafens beschreibe, von hier den Reisenden längs der Sventine auf einem herrlichen Wege nach der vielgepries'nen Rastorfer Papiermühle zu führen (Anm.: Dieser Weg ist auch heute noch lohnend).

Diese Mühle hat durchaus das Ansehen einer Süd-Deutschen Gegend. Sie liegt in einem Kessel, rings mit waldigten Höhen umgeben, durch welche die Sventine schäumend sich stürzt. [...] Die Papierfabrik ist sehr der Mühe werth, gekannt zu werden. Kein Reisender verläßt diesen Ort, ohne den freundlichsten Eindruck und die froheste Rückerinnerung.

Und nun von Neumühlen weiter nach Schrevenborn. Das Gut liegt landeinwärts, aber ein kleiner Tempel am Strande in der Nähe von gastlichen Fischerwohnungen (Anm.: vermutlich in Kitzeberg), fesselt den Wandrer zu sehr an die herrliche Aussicht nach Kiel, Düsternbrock und hinaus in das unermeßliche Meer, als daß er vorbey begehrte. Die Kieler wählen diesen Ort oft zu idyllischen Festen [...].


1. Düsternbrook | 2. Alt-, Vorstadt | 3. Schloss(garten) | 4. Uni | 5. Ostufer | 6. Umschlag | 7. Hafen